Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Fußball

Spielplan der Kreisliga B4 | Bezirk Böblingen-Calw

Vorstellung Trainer Lukas Schnaidt Gäubote 25.10.2019

Die 1. Mannschaft des SV Bondorf 1934 e.V. tritt in der Saison 2019/2020 in der Kreisliga B4 an.

Zum Spielplan und der Tabelle geht es hier.

Download Spielplan


Saison 2019/2020

Der Gesamtkader 2019/20 Mannschaften SV Bondorf 1 und 2

Es fehlen: David Arnold, Abdoulie Ceesay, Sulayman Cessay, Fabian Fischborn, Marcel Götz, Basir Hassani, Nico Mau, Nico Thum, Lukas Uttner, Lukas Weiss.


Saisonvorbereitung

Video Trainingsauftakt Aktive


Spielberichte

SV Mötzingen -SV Bondorf 1 abgebrochen

Spielbericht Gäubote 25.11.2019


TSV Tailfingen - SV Bondorf 1 abgebrochen (1:1)

Spielabbruch nach Flutlichtausfall

Das Spiel unseres Teams beim Nachbarn in Tailfingen wurde kurz nach der Halbzeit beim Stand von 1:1 Unentschieden wegen Flutlichtausfalls abgebrochen.

Wann das Spiel nachgeholt wird, geben wir rechtzeitig in den Bondorfer Nachrichten und auf der Homepage des SV Bondorf bekannt.

Gesamspieltagsbericht Gäubote 18.11.2019

Nächste Spiele:

SV Mötzingen - SV Bondorf 1 am Sa. 23.11.2019 um 17.00 Uhr


SV Bondorf 1 – TSV Öschelbronn 1:2 (1:1)

SV Bondorf 1 macht es unserem Nachbarn aus Öschelbronn schwer zu punkten

Nach 30 gespielten Minuten gelang es Carl in einer schnellen und kampfbetonten Partie, mit einem schönen Heber über den gegnerischen Keeper, die Platzherren mit 1:0 in Führung zu schießen.

Als die Gäste in der 44. Spielminute nach einem unnötigen Freistoß von der rechten Strafraumgrenze und dem schönen Kopfball des Öschelbronner Stürmers den unerwarteten Ausgleich hinnehmen musste, waren die Zuschauer neugierig, wie sich das Junge Bondorfer Team in der zweiten Halbzeit schlagen würde.

Kurz nach der Pause gelang den Gästen mit einem Sonntagsschuss die 2:1 Führung. Unser Torspieler war bei dieser Granate machtlos.

Zu keiner Zeit jedoch ließen die Bondorfer Jungs die Köpfe hängen und versuchten im weiteren Spielverlauf weitere Gegentreffer zu verhindern. Offensiv wollte den Platzherren nun nicht mehr viel gelingen.

Jedoch scheiterten die Gäste aus Öschelbronn einige Male aus aussichtsreichen Positionen recht kläglich sodass die Niederlage aus Sicht der Bondorfer in dieser Höhe dann doch ein wenig glücklich ausfiel.

Nächste Spiele:

TSV Tailfingen – SV Bondorf 1 am Sa. 16.11.2019 um 16.00 Uhr

SV Mötzingen – SV Bondorf 1 am Sa. 23.11.2019 um 17.00 Uhr

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 11.11.2019


SV Magstadt 1 - SV Bondorf 1 6:2 (3:1)

Bondorfer Mannschaft kann nicht an die zuletzt starke Leistung anknüpfen

Nach den zuletzt gezeigten Leistungen wollte die junge Bondorfer Mannschaft beim direkten Tabellennachbarn in Magstadt, der vor diesem Spiel um einen Punkt und eine Position besser stand, etwas Zählbares mit nach Bondorf bringen.

Die Voraussetzungen dafür waren jedoch vor dem Spiel nicht wirklich günstig. Mussten doch personell zwei Stabilitätsfaktoren der vergangenen Wochen ersetzt werden. Lukas Schnaidt laboriert seit dem Spiel gegen Kayh an einer Knieverletzung und Michi Mück sollte sein Können bei Bondorf II unter Beweis stellen, was ihm, das sei hier vorab erwähnt, auch hervorragend gelang!

Die Platzverhältnisse in Magstadt ließen zu wünschen übrig und machten es unserem Team nicht einfach ins Spiel zu finden. Der Gegner hatte mit dem Platz weniger Mühe, nutzte den Heimvorteil und markierte zwischen der 17. und 36. Spielminute drei Treffer. Ergebniskorrektur betrieb Carl in der 42. Spielminute und brachte die Bondorfer Mannschaft wieder heran.

Als Magstadt direkt nach der Pause in der 46. und 50. Spielminute zwei weitere Treffer gelangen, war für unser Team der Traum eines Punktgewinnes geplatzt. Zwar gelang erneut Carl in der 52. Spielminute der 2:5 Anschlusstreffer, aber mehr war dann auch nicht mehr drin. Die Jungs bemühten sich weiter, wurden von Fortuna jedoch nicht unterstützt.

Als Magstadt in der 90. Spielminute der 6. Treffer gelang, war die Auswärtsniederlage besiegelt.

Mit der Leistung seiner Mannschaft war Lukas nach dem Schlusspfiff nicht ganz zufrieden. Dem jungen Team gelang auf dem tiefen Boden in Magstadt nicht, den Gegner schon bei der Ballannahme zu stören. Zu weit weg waren sie von ihren Gegenspielern und ließen diesen zu viel Raum zum Kombinieren.

So geht diese Niederlage nach der „Schlammschlacht“ auch in Ordnung.

Bis kommende Woche werden die Jungs ihre Motivation wiedergefunden haben, und gegen unseren Nachbarn aus Öschelbronn wieder mit neuer Motivation und breiter Brust auflaufen.

Hierzu sind die Bondorfer recht herzlich eingeladen!

Nächste Spiele:

SV Bondorf 1 – TSV Öschelbronn am So. 10.11.2019 um 14.30 Uhr

TSV Tailfingen – SV Bondorf 1 am Sa. 16.11.2019 um 16.00 Uhr

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 04.11.2019


SV Bondorf 1 – Sportfreunde Kayh 2:4 (1:1)

SV Bondorf 1 schlägt sich gegen Kayh mehr als achtbar

Nicht verstecken wollten sich die Bondorfer Jungs vor dem Gast aus Kayh. Das untermauerten sie von Beginn an. Als es in der 9. Spielminute Tim über die rechte Seite gelang, sich durchzusetzen, dieser in den Strafraum zog und den Ball quer auf Jannik legte, der zur 1:0 Führung einschob, war das auch wohl dem letzten Kayher Spieler und Fan bewusst.

Die Mannschaft aus Kayh musste sich etwas einfallen lassen, um das mannschaftlich geschlossen verteidigende Bondorfer Team auszuhebeln.

Über weite Strecken der ersten Hälfte wollte das dem Gast überhaupt nicht gelingen. Was jedoch nicht an den fehlenden Fähigkeiten, sondern an den sehr gut agierenden Gastgebern aus Bondorf lag.

In der 43. Spielminute leistete sich dann die Bondorfer Hintermannschaft eine kleine Unachtsamkeit. Über die linke Angriff Seite der Kayher lief ein schneller Angriff. Den Querpass durch den Strafraum konnte niemand verhindern sodass am langen Eck der gegnerische Stürmer zum 1:1 nur noch einschieben musste. Das war zugleich der Halbzeitstand.

Nach der Pause spielte das Bondorfer Team mit derselben Einstellung weiter. In der 51. Spielminute leitete Dennis über links einen Gegenstoß ein. Dieser setzte Tristan in Szene, dem endlich mit seinem geliebten Hackentrick ein Doppelpass gelang, den Dennis sehenswert mit dem linken Fuß ins lange Eck des Kayher Keepers schlenzte und somit die Heimmannschaft mit 2:1 in Front brachte.

Dieses Ergebnis hatte 10 Minuten Bestand. Dann leistete sich der heute sehr gut agierende Lukas im Tor einen kleinen Aussetzer! Lukas muss im Kayher Angreifer einen Mitspieler gesehen haben. Denn er legte diesem einen Abstoß mustergültig auf. Natürlich ließ sich der Angreifer nicht zweimal bitten und brachte den Ball zum 2:2 Ausgleich im Bondorfer Gehäuse unter.

Dieses 2:2 verteidigten die Gastgeber weiter mit einer großartigen Einstellung bis zur 92. Spielminute. Dann setzte sich über die rechte Seite ein Gästeangreifer durch und im Zentrum seinen Sturmpartner in Szene, der zum 2:3 netzte. Als in der 95. Spielminute Kayh nach einer Kopfballverlängerung im Mittelfeld und dem folgenden Angriff das 2:4 erzielte, war die Niederlage endgültig besiegelt. Nach 98 gespielten Minute pfiff der Unparteiische ab.

Das war nun die 8. Niederlage in Folge für das junge Bondorfer Team. Dennoch fand man auf dem Bondorfer Sportplatz niemanden, der nicht vor der Einstellung und der gezeigten Leistung des gesamten Teams den Hut zog und nicht begeistert war.

So fand auch diesmal die mannschaftliche Entwicklung ihre Fortsetzung!

Gut gemacht Jungs!

Nächste Spiele:

SV Magstadt 1 – SV Bondorf 1 am So. 03.11.2019 um 14.30 Uhr

SV Bondorf 1 – TSV Öschelbronn am So. 10.11.2019 um 14.30 Uhr

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 28.10.2019


TV Gültstein - SV Bondorf 1 5:0 (1:0)

Bondorfer Mannschaft verlässt in der zweiten Spielhälfte die Kraft

In der ersten Hälfte sah man eine junge Bondorfer Mannschaft, die versucht hat, aus der Abwehr über das Mittelfeld zielstrebig über die Flügel ins Zentrum der Gültsteiner zu gelangen. Ein ums andere Mal ließen die Jungs ihr Können aufblitzen. Jedoch fehlt am Ende noch die entscheidende Durchschlagskraft.

Defensiv machten es die Jungs der Hausherren verdammt schwer, störungsfrei gefährlich vor das Bondorfer Gehäuse zu gelangen. Somit knöpfte man spielerisch und kämpferisch nahtlos an die zweite Hälfte des Spiels gegen Aidlingen an.

Als sich die meisten Zuschauer schon mit einem 0:0 zur Pause anfreundeten setzten die Platzherren über die rechte Seite zu einem schnellen Angriff an. Der Flügelspieler passte den Ball ins Zentrum, wo der Gültsteiner Stürmer mit der Pike verwandelte. So war die 1:0 Halbzeitführung der Platzherren aus Bondorfer Sicht eher unglücklich.

Als das gleich nach der Halbzeit, in der 48. Spielminute ein weiteres Mal passierte war bei den Bondorfer Jungs der Stecker gezogen. Die Gültsteiner spielten mit zunehmender Spieldauer ihre vor allem konditionelle Überlegenheit und Erfahrung gekonnt aus. So fielen die weiteren Gültsteiner Treffer in der 72., 77. und 89. Spielminute.

Am Ende waren Trainer und Spieler deshalb sehr geknickt.

Natürlich macht verlieren auf Dauer keinen Spaß. Und natürlich begibt man sich nun auf Fehlersuche. Aber es werden nicht wirklich Fehler gemacht! Das zu erkennen fällt vor allem dann schwer, wenn man wie die beiden jungen Trainer, in einer Doppelfunktion in einem Team tätig sind.

Alle eure Gegner haben euch vor Allem eines voraus und das ist Erfahrung. Das kann ein junges Team, wie ihr es seid, nur über eine außergewöhnliche Fitness wett machen und da ist nun jeder Spieler selbst gefragt. Nicht die Trainer.

Nächste Spiele:

SV Bondorf 1 – Sportfreunde Kayh am So. 27.10.2019 um 15 Uhr

SV Magstadt 1 – SV Bondorf 1 am So. 03.11.2019 um 14.30 Uhr

Gesamspieltagsbericht Gäubote 21.10.2019


SV Bondorf 1 – SpVgg Aidlingen 0:6 (0:4)

SV Bondorf 1 sammelt wichtige Erfahrung in der Partie gegen den Meisterschaftsfavoriten

Erwartungsgemäß musste sich die Bondorfer Mannschaft dem körperlich und spielerisch überlegenen Titelfavoriten aus Aidlingen geschlagen geben.

Als das Team um das Trainergespann Lukas Schnaidt und Lukas Uttner zur Pause mit 0:4 zurücklag, durfte man gespannt sein, ob nun Aidlingen in der zweiten Hälfte eine Schippe drauflegen würde und das junge Bondorfer Team überrollen würde.

Jedoch wurden die Zuschauer positiv überrascht. Entgegen der Spielweise der ersten Spielhälfte fing die Mannschaft phasenweise an schön zu kombinieren und auch perfekt zu verschieben sodass die Gäste aus Aidlingen zunehmend ihre Schwierigkeiten hatten, gefährlich vor das Bondorfer Gehäuse zu kommen.

Jedoch blieb der Heimmannschaft selbst ein Anschlusstreffer verwehrt.

Dass die Heimmannschaft am Ende bei zunehmend schwindenden Kräften noch zwei weitere Treffer zu verkraften hatte, sollte die Mannschaft nicht dazu verleiten, die Köpfe in den Sand zu stecken.

Wir dürfen nun nicht ungeduldig werden. Es ist eine stetige Entwicklung der Mannschaft erkennbar. Auch wenn wir voraussichtlich die komplette Vorrunde dazu verwenden müssen, schmerzliche Erfahrungen zu sammeln, werden wir sicherlich in der Rückrunde davon profitieren können und den ein oder anderen Erfolg einfahren.

Geduld sollte dabei unser ständiger Begleiter sein!

Nächste Spiele:

TV Gültstein – SV Bondorf 1 am So. 20.10.2019 um 15 Uhr

SV Bondorf 1 – Sportfreunde Kayh am So. 27.10.2019 um 15 Uhr

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 14.10.2019


FV Mönchberg - SV Bondorf 1 3:0 (1:0)

Erfahrung schlägt Jugend

Aufopferungsvoll gekämpft haben unsere Jungs in Mönchberg.

In der ersten Halbzeit leisteten wir uns nach einem Eckstoß der Gastgeber eine Unachtsamkeit und ließen der generischen Angreifer am 5-Meter Eck frei zum Kopfball kommen. Gegen diesen wuchtigen Kopfstoß war dann auch der gute mitspielende Lukas U. im Tor machtlos. Uns selbst war es nicht vergönnt, einen unserer zahlreichen Vorstöße mit einem Tor zu belohnen.

So ging es mit einem knappen 1:0 für Mönchberg in die Pause.

In der 53. Spielminute ließen wir uns nach einem Einwurf der Gäste an der Seitenlinie ausspielen. Der schnelle Flankenlauf fand im Zentrum einen Abnehmer, der den Ball in Fünfmeterraum für seinen Stürmer mustergültig auflegte und dieser die Führung auf 2:0 ausbaute.

Als dann in der 89. Spielminute Lukas einen sicher geglaubten Ball durch die Finger gleiten ließ, stand ein Mönchberger Angreifer goldrichtig und staubte zum 3:0 Endstand ab.

Mit ein bisschen mehr Erfahrung, Kaltschnäuzigkeit und Robustheit, wäre am heutigen Tag sicherlich mehr drin gewesen.

Es gibt also keinen Grund, die Flinte ins Korn zu werfen. Auch die Mönchberger Fans haben erkannt, was für ein Potential in unserer jungen Mannschaft steckt und uns eine sportlich rosige Zeit in den nächsten Jahren vorausgesagt.

Nächste Spiele:

SV Bondorf 1 – SpVgg Aidlingen am So. 13.10.2019 um 15 Uhr

TV Gültstein – SV Bondorf 1 am So. 20.10.2019 um 15 Uhr

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 07.10.2019


SV Bondorf 1 - FSV Deufringen 0:5

Spieltagsvorbericht Gäubote 27.09.2019

SV Bondorf 1 muss sich den konditionell überlegenen Gästen aus Deufringen geschlagen geben

Nach den vergangenen Spielen war auf Bondorfer Seite vor Allem spielerisch eine deutliche Steigerung erkennbar. Nach einer spielerisch sehr ansprechenden Leistung im ersten Durchgang war das 0:0 Unentschieden zur
Pause nicht unverdient wobei man auch erwähnen muss, dass unser Torspieler, Lukas U., unsere Mannschaft durch seine sehr guten Paraden im Spiel und die
Begegnung offen hielt. In der zweiten Spielhälfte setzte sich die Begegnung entsprechend fort. Jedoch zeigte sich nach 70 gespielten Minuten, dass der Gegner vor Allem kräftemäßig überlegen und auch an Erfahrung der Bondorfer Mannschaft einen Schritt voraus ist.

Als die Kräfte der Heimmannschaft schwanden, übernahmen die Gäste aus Deufringen zunehmend das Zepter. So mussten die Bondorfer innerhalb drei Minuten zwei Gegentreffer verkraften (70. + 73. Spielminute). Jede Gegenwehr verpuffte in der gut postierten Defensive der Gäste und das Defensivverhalten der Gastgeber ließ zunehmend zu wünschen übrig. So war es in der Folge nur die logische Konsequenz, dass Lukas U. in der 82., 86. und 90. Spielminute drei weitere Male hinter sich greifen musste. In Summe ist die Niederlage nachvollziehbar. Jedoch wären solch deutliche Niederlagen mit einer ebenbürtigen Fitness, ebenfalls vermeidbar. Hier gilt es nun den Finger in die Wunde zu legen und in den nächsten Wochen nachzujustieren.

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 30.09.2019


SV Affstätt - SV Bondorf 1   3:1


In der 1 Halbzeit hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und gingen verdient in Führung.
Ein unnötiger Ballverlust beim Spielaufbau nutzten die Platzherren zur 1:0 Führung in der
20. Min. Danach passierte nicht mehr viel in Hälfte eins.
Nach dem Seitenwechsel kamen wir besser ins Spiel und hatten auch Möglichkeiten
zum Ausgleich. Doch in der 65. Min konnten die Gastgeber, durch einen Abwehrfehler, mit 2:0 in Führung gehen.
Die Mannschaft gab sich aber nicht auf und konnte durch einen sehenswerter Weitschusß
durch Marcel Götz in der 75. Min den Anschlusstreffer erzielen.
Keine 5 Zeigerumdrehung später landete der Ball, durch einen Freistoß in der eigenen Hälfte, von Keeper Lukas Uttner an der  gegnerischen Latte.
Als die Jungs alles nach vorne warfen um den Ausgleich noch zu erzielen fiel dann
das 3:1 für die Gastgeber.

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 29.09.2019


SV Bondorf 1 – K.F.I.B Sindelfingen 1:3 (1:0)

SV Bondorf 1 kassiert eine unnötige Heimniederlage gegen K.F.I.B Sindelfingen

Zunächst egalisierten sich beide Teams. Keine der beiden Mannschaften gelang es, sich zwingend in der gegnerischen Hälfte durchzusetzen sodass infolge dessen auch ein sich vorwiegend im Mittelfeld abspielendes Match abzeichnete.

Als jedoch die Gäste aus Sindelfingen im Aufbauspiel einen Fehler begingen stand Lukas goldrichtig, fing den Ball ab und konnte auf Höhe des Elfmeterpunktes Moritz mustergültig bedienen. Dieser schob den Ball zur 1:0 Führung für die Platzherren in die Maschen.

Bis zur Halbzeit tat sich dann weiter auf beiden Seiten wenig sodass aufgrund des Altersunterschiedes der beiden Teams damit gerechnet werden konnte, dass die Gegner mit zunehmender Spieldauer in der zweiten Hälfte eher ermüden könnten, als unser junges Team.

Jedoch wurde unsere Mannschaft nach 5 gespielten Minuten des zweiten Durchganges kalt erwischt. Dreimal versuchte unsere Defensive vergeblich den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, ehe der gegnerische Angreifer die Unordnung zum 1:1 Ausgleich nutzen konnte.

Zehn Zeigerumdrehungen weiter kippte das Spiel als aus fast ungefährlicher Distanz der Gegner unbedrängt zum Schuss kam und der Ball zur Überraschung der Zuschauer gegen die Laufrichtung des Keepers den Weg ins Tor fand.

Leider wurde das Stemmen gegen die drohende Niederlage der Platzherren nicht belohnt. Im Gegenteil. In der Nachspielzeit, als die Bondorfer alles auf eine Karte setzten, um den Ausgleich zu erzielen, entschieden die Gäste mit einem Heber im Mittelfeld, über den herausstürmenden Torspieler das Spiel mit dem 1:3 für sich.

Letztendlich war das für unser junges Team eine erneut schmerzhafte Erfahrung. Es gilt, in den kommenden Trainingseinheiten durch regelmäßige Trainingsteilnahme, die spielerischen Defizite in Form von größerer Fitness auszugleichen, um nicht erneut gegen Ende des Spieles das Nachsehen zu haben.

Ein Spiel dauert bekanntlich 90+5 Minuten und für diese Spielzeit gilt es, die Körner bereit zu haben. Wenn diese da sind, kann man sich um die spielerischen Akzente kümmern.

Also Jungs, Vollgas in den nächsten Wochen!

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 16.09.2019


Vorbereitungsspiele

TV Nebringen – SV Bondorf 2:3

Sie erinnern sich noch an das letzte Spiel der vergangenen Saison? Der TVN verlangte unseren Spielern wirklich alles ab…. Doch dieses Mal – es war zwar nur ein Testspiel – zeigte sich der Kreisliga-A-Verein von seiner harmloseren Seite. Unser Trainer der „Einer“-Mannschaft erzielte das 0:1, die zwei restlichen Tore Bora Sen. Was sehr motivieremd war für unsere Spieler: wir können auch gegen andere Teams gewinnen! Diese Mentalität gilt es zu bewahren für die neue Saison. Und auch Glückwunsch unserem „Trainer-Eigengewächs“ Lukas Schnaidt, der die Mannschaft hervorragend eingestellt hatte !!!!


ASV Bildechingen – SV Bondorf 4:0

Die Motivation ist keineswegs gesunken, trotz des klaren Ergebnisses! Der Gegner stieg vergangene Saison mit über 100 erzielten Toren in die Kreisliga A im Nördlichen Schwarzwald auf und ging bis jetzt ganz konsequent den Weg, den wir derzeit auch gehen. Mit eigenen Spielern und Talenten den Erfolg suchen und finden. Die Niederlage tut dementsprechend nicht ganz so weh…. Man bedenke, dass die Mannschaft aus Bildechingen quasi von den Bambinis durchgehend bis zu den Aktiven für den Heimatverein gespielt hat und sehr wenige „Auswärtige“ in dem Team spielen. Also ein Vorbild für den SVB und deshalb nehmen wir diese Lehrstunde gerne mit.


 5. Raissle-Cup 2019

Turnierbericht Gäubote 20.07.2019

Den diesjährigen Raissle Cup gewann der Meisterkandidat der diesjährigen Kreisliga A, der FC Unterjettingen im Elfmeterschießen

Dieses Jahr fand der Raissle Cup geplant mit 8 Mannschaften statt, aufgeteilt in zwei Vierer Gruppen.

Da der SV Seebronn, aufgrund Spielermangel, kurzfristig absagen musste, haben sich die Trainer der A-Junioren der SGM Bondorf/Gäufelden bereit erklärt, einzuspringen. Vielen Dank dafür!

Der Fortuna aus Böblingen war es leider nicht möglich fristgerecht abzusagen. Dies holten sie nach einem Telefonat, eine halbe Stunde vor ihrem ersten Gruppenspiel nach. Trotz intensiver Bemühungen war es den Organisatoren um Frank Lutscher nicht möglich, einen adäquaten Ersatz aufzutreiben sodass in der Gruppe B mit drei Teams gespielt werden musste.

In der Gruppe A konnten sich der Gastgeber SV Bondorf mit zwei Siegen und einem Unentschieden, sowie unser Nachbar, der TSV Tailfingen mit zwei Siegen und einer Niederlage für das Halbfinale qualifizieren.

Erwartungsgemäß gelang das in der Gruppe B den beiden A-Ligisten FC Unterjettingen und TSV Kuppingen.

Auch wenn es der U19 der SGM Bondorf/Gäufelden nicht gelang, einen Punkt zu holen, so haben sie sich mehr als achtbar aus der sportlichen Affäre gezogen.

Gegen den TSV Kuppingen musste man sich zwar mit 5:0 geschlagen geben konnte jedoch den Gegner durch sehr schöne und gekonnte Kombinationen, vor Allem in der Anfangsphase, das ein oder andere Mal in Bedrängnis bringen.

Im zweiten Gruppenspiel, gegen der FC Unterjettingen, funktionierte es dann schon besser. Hier konnte man einen 0:1 Rückstand zwischenzeitlich ausgleichen. Am Ende setzte sich jedoch die größere Routine durch und Unterjettingen gewann mit 7:2 Toren.

Im direkten Aufeinandertreffen setzte sich der FC Unterjettingen gegen den TSV Kuppingen mit 4:2 Toren durch.

Im Halbfinale standen sich nun der TSV Tailfingen und der FC Unterjettingen, sowie der SV Bondorf und der TSV Kuppingen gegenüber.

Im ersten Halbfinale fackelten die Unterjettinger nicht lange und fertigten den TSV Tailfingen mit 5:1 Toren ab.

Im zweiten Halbfinale spielten die Bondorfer ein überlegenes Spiel gegen der TSV Kuppingen und konnten verdient mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge ließen die Spieler unseres Trainers Gaetano Intemperante einige Chancen ungenutzt sodass im weiteren Spielverlauf die Gäste aus Kuppingen ausgleichen konnten. So ging dann auch die reguläre Spielzeit zu Ende sodass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier setzte sich der Gast aus Kuppingen mit 3:2 Toren durch und durfte sich auf das Finale freuen.

Aufgrund zu vieler Verletzter und gesperrter Spieler, konnten die Gäste aus Tailfingen das kleine Finale nicht mehr bestreiten sodass der SV Bondorf kampflos den dritten Platz belegte.

Im Finale sahen die Zuschauer dann eine ausgeglichene Partie, was sich auch im Ergebnis wiederspiegelte. 1:1 stand es nach 50 gespielten Minuten sodass auch hier die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen musste. Die glücklichere Mannschaft behielt die Oberhand und gewann das Turnier mit 3:2 Toren.

Glückwunsch zum Turniersieg, dem FC Unterjettingen.

Wer gespannt war, was unsere Mannschaft nach dem Umbruch zu leisten im Stande ist, der wurde sehr positiv überrascht. Nach vier Wochen Trainingsvorbereitung sieht man schon die Handschrift des neuen Trainers. Es waren sehr schöne Spielzüge zu sehen, die die Spannung auf den Rundenstart steigen lassen.

Wenn wir davon ausgehen, dass die Mannschaft noch in der Vorbereitung steckt und die Rädchen noch nicht zu 100% ineinandergreifen, sehen wir gelassen der kommenden Runde entgegen.

An dieser Stelle wollen wir uns auch noch einmal ausdrücklich bei Jochen Raissle, unserem Sponsor und Namensgeber dieses Turniers bedanken.

Ohne dein Engagement wäre dieses Vorbereitungsturnier nicht das was es heute ist und wir freuen uns schon auf die 6. Ausgabe im kommenden Jahr.

Vielen Dank Jochen!


Vorbericht Kreisligen B4/B5 Saison 2019/20

Gäubote 23.08.2019


SV Bondorf 1 - SV Mötzingen 2:1

Mit viel Einsatz und einer sehr guten Mannschaftsleistung konnte das Team von Lukas Schnaidt die ersten 3 Punkte einfahren.

Der erste Treffer der Saison erzielte Carl Avidi-Andric in der 14 Min. Der Keeper konnte einen Schuss nicht festhalten und Carl spitzelte den Ball ins gegnerische Tor. Die Freude über die Führung dauerte aber nur 2 Minuten. Im Gegenzug glichen die Gäste durch einen Schuss ins lange Eck postwendend aus. Da war unser sehr guter Torwart Lukas Uttner machtlos. Das entscheidende Siegtor fiel in der 35 Min. Nach einer Flanke konnten die Gäste den Ball nicht sauber klären und so landete der Ball vor die Füße von Karim Samarah. Dieser zog von 25 Meter mit einem strammen Schuss ab und der Ball fand sein Ziel genau in der unteren Ecke des Tores. In der 2. Halbzeit drückten die Gäste aus Mötzingen zwar auf den Ausgleich, doch unsere Abwehr hielt dem Druck stand. Zudem war unser Torwart Lukas Uttner an diesem Tag nicht mehr zu überwinden.nDie Mannschaft hat bis zum Schluss gekämpft und sich den Sieg redlich verdient. Fazit des Trainers Lukas Schnaidt nach seinem ersten Sieg in der Kreisliga B als verantwortlicher Trainer: „Natürlich war das kein schön herausgespielter Sieg. Aber für uns hat sich heute das harte Training erstmals ausgezahlt.“ So kann es weitergehen ….

Gesamtspieltagbericht Gäubote 02.09.2019


SV Nufringen 2 - SV Bondorf 1 2:1

In einer eher schwächeren Partie konnte sich am Ende der Gastgeber aus Nufringen durchsetzen. Die erste nennenswerte Chance hatte in der 10 Min. Carl Avidi. Er scheiterte aber aus kurzer Distanz an dem Torwart. Das Spiel spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. In der 40. Min. war es dann soweit. Nach einem Abschlag von Lukas Uttner landete der Ball im gegnerischen Strafraum und sprang über den herauslaufenden Torwart. Yannick Maurer war zur Stelle und musste die Kugel nur noch über die Torlinie schieben. Der Ausgleich fiel in der 45.min. durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr. In der 2. Hälfte war irgendwie die Luft raus, was sich im Spiel bemerkbar machte. Es waren überwiegend lange Bälle, die von beiden Mannschaften gespielt wurden. So auch in der 70.min. Ein langer Ball kam in den Strafraum und unser Torwart prallte mit dem Nufringer Stürmer zusammen. Der Unparteiische entschied auf einen sehr fragwürdigen Elfmeter. Unsere Mannschaft versuchte noch den Ausgleich zu erzielen, konnte aber mit den langen Bällen nichts mehr ausrichten.

Gesamtspieltagsbericht Gäubote 09.09.2019


 

Unsere Partner:

Zum Seitenanfang