Sportverein Bondorf 1934 e.V. - Fußball

A-Junioren (U19): SGM Gäufelden/Bondorf



Trainer:                   Theodoros  Kontos, Gerd Wolbold

 

Hier zur Übersicht der nächsten Spiele, Tabelle und Mannschaftsspielplan

Für den Mannschaftsspielplan bitte auf den entsprechenden Reiter klicken.

 

 

Trainingszeiten:



Rasenplatz in Nebringen
Montag  |  19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Kunstrasenplatz Bondorf Mittwoch  |  19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Gäuhalle Bondorf
Donnerstag  |  22:00 Uhr bis 22:30 Uhr

 

 

 

 

 

Spielberichte

SGM Simmersfeld-Nordschwarzwald - SGM Bondorf/Gäufelden 2:1 (0:0)

Wieder knappe Niederlage der SGM Bondorf/Gäufelden

Die erste Halbzeit zum Spiel beim Tabellennachbarn – Spielort Spielberg – ist schnell erzählt. Nach recht Chancenarmen 45 Minuten ging es logischerweise torlos zum „Pausentee“.

Voller Elan kam man aus der Kabine. Nachdem der Gastgeber dann gleich zwei Mal unsere Abseitsfalle überlistete, war das Spiel nach Treffern in der 52. und 59. Minute praktisch vorentschieden (wobei das erste Tor eher Abseits war).

Ein Freistoßtreffer durch Steven in der 67. Minute weckte nochmals Hoffnung, jedoch war heute nicht mehr drin.

Bedauerlicherweise ergaben sich nach dem Spiel – z.T. auslösend von den heimischen Zuschauern – einige unschöne Szenen die nicht angebracht waren.

Das sportliche Fazit nach der Vorrunde lautet, dass man nun zwar mit 9 Punkten noch „über dem Stich“ steht aber sich spätestens jetzt mitten im Abstiegskampf befindet.

Am Wochenende ist spielfrei, bevor es am 30.11. zum ersten Rückrundenspiel nach Holzgerlingen geht. Die Auftaktpartie wurde damals gewonnen – ein 3er wäre gut für die Moral der Mannschaft die bisher (bis auf wenige Ausnahmen) bewiesen hat, dass man den Klassenerhalt schaffen kann.


SGM Bondorf/Gäufelden – VfL Nagold 2 0:1 (0:0)

SGM Bondorf/Gäufelden gelingt trotz Chancenwucher kein Punktgewinn

Über weite Strecken der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel was sowohl die Anzahl der Chancen als auch die Spielanteile betrifft. Ein leichter Vorteil für den Gastgeber aufgrund der etwas besseren Möglichkeiten. Die Beste, ein Pfostentreffer nach einem direkten Freistoß. So gingen die beiden Teams torlos zur Halbzeitpause in die Kabinen.

Nach der Halbzeit ging die Partie 15 Minuten im selben Stil weiter ehe die Offensivkraft der Gastgeber deutlich zunahm. So erspielten sich die Platzherren im weiteren Verlauf sehr gute Chancen, denen es lediglich an deren Verwertung fehlte. Zunehmend wurden die Nagolder Kicker in ihrer eigenen Hälfte eingeschnürt. Doch das verdammte Tor zur Führung wollte nicht gelingen.

Weitere zwei Male verhinderte die Latte eine mögliche Führung und das andere Mal wurde vom Unparteiischen der Treffer zur Führung versagt, weil dem Tor ein Foulspiel vorausging.

Als sich gegen Ende des Spieles wohl schon alle Beteiligten mit einer Punkteteilung abzufinden schienen, starteten die Nagolder in der 88. Spielminute über ihre linke Angriffsseite noch einen schnellen Konter in deren Verlauf die dortige Abwehrseite unglücklich agierte.

Der Gegner wurde nicht mehr konsequent angegriffen und der folgende Schuss nicht mehr unterbunden. So fand der schöne Schuss am Ende flach im kurzen Eck doch noch sein Ziel sodass die Nagolder Mannschaft am Ende einen glücklichen Sieg in Bondorf verzeichnen durfte.

Natürlich waren die SGM-Kicker nach der Last-minute Niederlage enttäuscht. Doch nach dem glücklichen Weiterkommen am Mittwoch im Pokal, war heute eine fußballerisch anders agierende Mannschaft zu sehen, die sich durch diese Niederlage nun nicht hemmen lassen sollte.

Mit dieser gezeigten Leistung wird man in den verbleibenden zwei Partien vor der Winterpause bestimmt noch ein paar Zähler einfahren können.


FSV Deufringen - SGM Bondorf/Gäufelden 5:6 n.E. (1:0)

SGM Bondorf/Gäufelden bemüht erneut Fortuna und kommt im Pokal eine Runde weiter

Es war von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel, zu Anfang mit den besseren Chancen für die Gastgeber. Allerdings scheiterten die gastgebenden Angreifer zum Glück der Gäste aus Bondorf zumeist recht kläglich.

So bedurfte es zur 1:0 Halbzeitführung eines Abstoßes von Jonas ins unbesetzte Zentrum. Dort konnte der Deufringer Spieler den Ball seelenruhig annehmen und einen Angriff einleiten, bei dem die Bondorfer Hintermannschaft nicht gut aussah und den Gegentreffer ohne konsequentes Eingreifen hinnehmen musste.

Eigene Angriffsbemühungen scheiterten weiter an der fehlenden Genauigkeit im Passspiel, technischen Defiziten bei der Ballannahme und mangelnder Laufbereitschaft sodass die 1:0 Halbzeitführung der Gäste in Ordnung ging.

Zu oft verließ man sich in der ersten Hälfte auf seinen Nebenmann.

In der zweiten Spielhälfte begann sich das Team um Theo Kontos aufzubäumen. In der Halbzeitpause musste dieser wohl die richtigen Worte gefunden haben. Leider blieben die Bondorfer Angriffe zunächst weiter erfolglos jedoch nahm die Häufigkeit der Bondorfer Angriffe deutlich zu. Mit jedem Angriff wurden die Chancen zwingender.

In der 73. Spielminute wurde einer dieser Angriffe direkt an der Strafraumgrenze mit einem Foulspiel unterbunden. Den direkten Freistoß zimmerte Tim flach und hart ins lange Eck, unhaltbar für den Deufringer Torspieler, zum Ausgleich ins Deufringer Tor.

Leider gelang es dem SGM-Team in der Folge kein weiteres Mal, sich für die Offensivbemühungen zu belohnen sodass am Ende wieder einmal das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste.

Zunächst verwandelte Tim ehe Aaron und Lukas verschossen. Zu diesem Zeitpunkt rechneten wohl alle schon mit einem Sieg für Deufringen. Dessen erste drei Schützen verwandelten nämlich sicher. Allerdings wendete sich nun das Blatt. Schützen 4 und 5 der Deufringer scheiterten. Im Gegenzug verwandelten Yunus und Steven konsequent sodass dieses Elfmeterschießen in die Verlängerung ging. Der nächste Deufringer Schütze verwandelte ehe Erik wieder gleichzog. Dann schlug die Stunde von Jonas im Tor. Zunächst parierte er den Elfmeter des Deufringers mit dem Fuß ehe er sich selbst den Ball zum entscheidenden Elfmeter auf den Punkt legte und sicher verwandelte.


SV Böblingen 1 - SGM Bondorf/Gäufelden 5:0 (2:0)

SGM Bondorf/Gäufelden bekommt eine Lehrstunde erteilt

25 Minuten konnten die Jungs der SG das 0:0 Unentschieden gut verteidigen. Dann jedoch brach der Bann. Einen Freistoß aus 25 Metern Entfernung fälschte die löchrige Mauer unhaltbar gegen die Laufrichtung unseres Keepers ab.

Als nach 34 gespielten Minute eine lange Flanke von links unterschätzt wurde, bedankte sich der hellwache Angreifer der Böblinger mit dem 2:0 Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang dauerte es dann eine gute Viertelstunde ehe Jonas den Abwurf genau vor die Füße eines Böblinger Spielers warf und der sich mit einem Heber und dem 3:0 dafür bedankte.

Weitere vier Minuten später lief ein Böblinger Angriff über die linke Seite. Kein Abwehrspieler war in der Lage diesen zu stoppen. Als er dann schließlich in die Mitte zog und von dort vollendete, stand es 4:0 für die Platzherren.

In der 89. Spielminute setzte dann ein Böblinger Angreifer nach einer missglückten Faustabwehr unseres Torspielers mit seinem Treffer den Schlusspunkt unter eine sehr einseitige Partie.

Zum Ende muss man vor den Böblingern den Hut ziehen. Personell, konditionell und spielerisch deutlich überlegen, wussten sie zu jeder Zeit, was sie für einen Plan umzusetzen hatten. Den Gegner ständig unter Druck setzend, Handlungsschnelligkeit und Zielstrebigkeit sind die Attribute, die die sehr gut taktisch und spielerisch eingestellte Böblinger Mannschaft auszeichnen.

Mit dieser Leistung wird das Böblinger Team, wenn alles seinen normalen Gang geht, am Ende der Saison ganz oben stehen und um den Aufstieg in die Verbandsstaffel mitspielen.

Für unser Team gilt es nun im kommenden Heimspiel am Samstag, den 09.11. um 14 Uhr gegen den VfL Nagold II zu zeigen, dass man nach der Niederlage gegen Böblingen die richtigen Schlüsse gezogen hat um wieder dreifach zu punkten.


SGM Bondorf/Gäufelden – FSV Deufringen 5:1 (1:0)

SGM Bondorf/Gäufelden zeigt Deufringen seine Grenzen auf und siegt verdient

Trotz spielerischer Überlegenheit ging das Bondorf/Gäufeldener Team nur knapp mit 1:0 in die Pause. Und das auch lediglich nach einem Gastgeschenk der Deufringer. Einen unkonzentrierten Ball passte der gegnerische Keeper direkt vor die Füße von Tim. Dieser ließ im Sechzehner seinen Gegenspieler stehen, umkurvte den Torspieler und schob zur verdienten Führung ein. Im Spielaufbau viel gefälliger, als die vergangenen Partien, fehlte es am Ende an der Schnelligkeit der Ab- und Zuspiele, um das Ergebnis höher schrauben zu können.

Die Halbzeitansprache schien sofort nach der Pause die ersten Früchte zu tragen. In der 48. Spielminute spielte Jo mit Steven einen schönen Doppelpass über die linke Seite. Jo bedient Tim mustergültig und schickt diesen steil. Mit der Pike vollendete Tim zur beruhigenden 2:0 Führung.

Es schien als schaltenten die Gastgeber nun einen Gang zurück. Denn es dauerte bis zur 74. Spielminute ehe die Heimmannschaft wieder zuschlug. Als Jo im Strafraum bei der Ballannahme nur durch ein Foulspiel zu stoppen war, verwandelte Tim den fälligen Strafstoß sicher zur 3:0 Führung und machte somit seinen Hattrick perfekt.

Als die Deufringen nach einem missglückten Klärungsversuch eines langen Abstoßes den 3:1 Anschlusstreffer setzten, kamen die Gastgeber ein wenig ins Schwimmen. Doch als drei Minuten später Anil das 4:1 erzielte kehrte wieder Ruhe ein. Seinen Treffer erzielte Anil nach einer schönen Ballstafette zwischen Jo und Tim, die sich auf der rechten Seite durch den gegnerischen Strafraum kombinierten und den Ball präzise quer zu Anil auflegten.

Den Schlusspunkt in einer sehenswerten Partie setzte Yunus. Dieser schob den Ball ins leere Tor nachdem Steven an der Grundlinie einen langen Abstoß von Jonas perfekt verwertete und den Ball „mundgerecht“ Yunus servierte.

Nach dem glücklichen Pokalsieg am vergangenen Mittwoch, wussten unsere Jungs heute auch spielerisch wieder zu überzeugen wobei immer noch Luft nach oben ist.

Bei weiter optimaler Trainingsbeteiligung sollte aber auch diese Hürde zu nehmen sein! Weiter dranbleiben Jungs!


SGM Kuppingen K/D/O/S 1 - SGM Bondorf/Gäufelden 4:6 n.E. (1:1)

SGM Bondorf/Gäufelden zieht mit Glück in die nächste Pokalrunde ein

Einen furiosen Start legten die Jungs der SGM Bondorf/Gäufelden auf gegnerischem Platz hin. In der 4. Spielminute landete ein Abstoß von Jonas direkt bei Steven. Dieser spielte mit Jo einen gekonnten Doppelpass. Steven schickte daraufhin Tim steil und dieser vollendete zur Freude der Fans zur 1:0 Führung.

Nach diesem Start war die Hoffnung groß, dass sich die Mannschaft heute wieder Selbstvertrauen für die kommenden Spiele holen könnte.

Jedoch keimte die Hoffnung nur kurz. In der 14. Spielminute kam der Gegner mit Schwung über die linke Seite. Keiner nahm die Situation wirklich ernst und den Zweikampf an. Jonas konnte den ersten Abschluss noch klären, gegen den zweiten Versuch war aber auch Jonas machtlos.

Aufgrund der aggressiveren und dynamischeren Spielweise der Gastgeber war das 1:1 Unentschieden zur Pause für die Gäste aus Bondorf dann ein wenig schmeichelhaft.

Ab der 57. Spielminute mussten unsere Jungs dann einem 2:1 Rückstand hinterherlaufen. Über die rechte Angriff Seite rollte ein schneller Angriff der Gastgeber. Der im Zentrum startende Stürmer wurde punktgenau bedient und vollendete zur Überraschung der Gäste.

Diese fanden in den folgenden Minuten jedoch die Stellschraube, um die Konzentration noch einmal zu erhöhen und ihr Spiel zu präzisieren. In der 65. Spielminute schließlich verwandelte Ali Osman im Zentrum dann per Kopf einen aus 35 Meter von der rechten Seite von Steven getretenen Freistoß zum 2:2 Ausgleich.

In der Folge ergaben sich für beide Teams weitere ungenutzte Chancen, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Keinem Team war schließlich das Glück vergönnt sodass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste.

Hier zeigten sich die Gäste nervenstärker und der Gästekeeper sicherer. Jonas gelang es, zwei Elfmeter zu entschärfen wohingegen unsere Schützen Raphi, Lukas, Tim und Erik ihre Strafstöße sicher verwandelten.


SGM Bondorf/Gäufelden – VfL Sindelfingen 0:3 (0:3)

SGM Bondorf/Gäufelden muss sich dem Favoriten aus Sindelfingen geschlagen geben

Bis zur 21. Spielminute konnte man das Spiel als offen bezeichnen. Beide Teams hatten in der Anfangsphase die ein oder andere Gelegenheit verstreichen lassen.

Dann jedoch begingen die Platzherren einen vermeidbaren Fehler. Einen kurz ausgeführten Abstoß ließ unser Abwehrspieler zu kurz prallen. Diese Gelegenheit ließ sich der gegnerischer Stürmer nicht entgehen, lief den Ball ab und schob ihn zur 0:1 Führung ins Tor.

In der Folge bemühten sich die Platzherren um den Ausgleich. Jedoch ist die Abstimmung zwischen den Reihen noch nicht so stabil und sattelfest, dass sich daraus eine zwingende Chance ergeben hätte.

So nutzten die Gäste in der 33. Spielminute eine Unordnung in der Hintermannschaft der Gastgeber zur 0:2 Führung. Aus 16 Meter nahm sich der Sindelfinger Stürmer ein Herz und schlug den Ball unhaltbar aufs Tor. Grund dafür war die fehlende Konsequenz in der Defensivarbeit, den Ball klären zu wollen.

Mit der 0:2 Führung im Rücken ließen die Gäste ihre spielerische Überlegenheit mehr und mehr aufblitzen. In der 40. Spielminute kombinierten sich die Gäste schnell durch die defensive der Gäste. Auch hier hatte man am Ende das Nachsehen und die Gäste freuten sich, den schönen Angriff mit einem Tor zum 0:3 Halbzeitstand krönen zu können.

In der 48. Spielminute konnte sich dann Jonas im Tor auszeichnen. Dieser hielt einen Sindelfinger Strafstoß, dem ein Foulspiel am 16 Meter Eck vorausging.

Von da an betrieben die Gäste aus Sindelfingen Ergebnisverwaltung. Mit vereinzelten Kontern versuchten sie das Ergebnis zu verbessern, was die Defensive der Heimmannschaft jedoch zu verhindern wusste. In der Offensive hingegen fehlt der Heimmannschaft nun schon seit drei Spielen die nötige Durchschlagskraft.

Nun müssen die A-Junioren am kommenden Mittwoch, den 16.10. um 19 Uhr im Pokal nach Oberjesingen. Dort gilt es dann das Tor wieder ins Visier zu nehmen.


GSV Maichingen - SGM Bondorf/Gäufelden 1:0 (0:0)

Bondorf/Gäufelden verliert auch in Maichingen

Nach der Niederlage am vergangenen Mittwoch, war die Spannung groß, wie unser Team die bittere Heimniederlage gegen den VfL Herrenberg verkraftet hatte.

Personell unverändert gingen die Gäste in die Partie gegen Maichingen.

Zunächst verhielt man sich äußerst abwartend, auf Verteidigen ausgerichtet und versuchte mit langen Bällen sein Glück in der Offensive. Ein Fußballspiel von Seiten der Gäste kam in der ersten Spielhälfte nicht zustande. Jedoch stand auch die Verteidigungslinie um unseren Keeper Jonas sattelfest sodass man sich mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause verabschiedete.

Nach der Pause spielten die Gäste im Spielaufbau etwas gefälliger. Jedoch kam auch die Defensive aufgrund der schnellen Ballverluste im Offensivspiel nicht wirklich zur Entlastung und so war es schließlich nicht verwunderlich, dass in der 68. Spielminute den Gastgebern aus Maichingen nach einem gefälligen Angriff der 1:0 Führungstreffer gelang.

Nachdem sich nach dem Rückstand im Spiel der Gäste nur wenig änderte war mit dem Ausgleich kaum noch zu rechnen. Am Ende ging so die 0:1 Auswärtsniederlage dann auch völlig in Ordnung.

Wenn es der SGM gelingen sollte, sein Offensivspiel über die Flügel wieder geordneter aufzuziehen und durch sicheren Kombinationsfußball die Abwehr zu entlasten und selbst wieder zielstrebiger und schneller vor das gegnerische Tor zu kommen, kann man sich am kommenden Samstag um 16 Uhr im Heimspiel gegen den VfL Sindelfingen etwas ausrechnen.

Man darf auf die Reaktion der Mannschaft gespannt sein, sich auf das Wesentliche zu fokussieren.


SGM Bondorf/Gäufelden – VfL Herrenberg 0:3 (0:0)

SGM Bondorf/Gäufelden kassiert eine schmerzliche Heimniederlage

Vor Anpfiff waren die Rollen der beiden Kontrahenten klar verteilt. Kam doch der Gast aus Herrenberg, auf dem 7. Tabellenplatz stehend, zum Tabellenführer nach Bondorf. Nach 25 gespielten Minuten und zwei klaren Torchancen für den Gastgeber, schien das Spiel auch entsprechend zu laufen. Jedoch konnte die Heimmannschaft im weiteren Spielverlauf aufgrund zu großer Nervosität kein Kapital aus der chancenmäßigen Überlegenheit schlagen und die Teams gingen mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte begannen die Platzherren mit viel Elan sehr vielversprechend. Jedoch konnten die Spieler um das Trainergespann Theo Kontos und Gerd Wohlbold das Tempo nicht lange hochhalten und überließen dem Gast zunehmend mehr Raum im Mittelfeld. Dieser wusste das geschickt zu nutzen. Mitte der zweiten Hälfte dribbelte sich ein gegnerischer Angreifer Richtung und durch den Strafraum der Heimmannschaft. Ohne große Gegenwehr versuchte dieser einfach mal sein Glück und zog ab. Jonas konnte hier nicht mehr eingreifen und so stand es überraschend 0:1. Nach vorne lief nun bei den Gastgebern immer weniger. Immer wieder probierte man es mit langen Bällen, das Mittelfeld zu überbrücken und die Stürmer in Szene zu setzen. Jedoch kamen die Herrenberger mit dieser Taktik sehr gut zurecht und verhinderten Schlimmeres. Im weiteren Verlauf der Begegnung wurden die Herrenberger mutiger. So war es dann nicht verwunderlich, dass diese auch mal versuchten aus der Distanz zum Erfolg zu kommen. Dies geschah dann ein paar Minuten später, als aus ca. 25m unbedrängt einfach mal abgezogen wurde. Da stand es dann 0:2. Kurz vor Spielende, als die Hintermannschaft auf Abseits spekulierte brach auf der rechten Abwehrseite erneut ein Herrenberger Angreifer durch, nutzte die Unordnung in der Hintermannschaft und zog ab. Der Ball wurde zu allem Überfluss unhaltbar zum 0:3 abgefälscht. Nun gilt es, den Kopf frei zu bekommen, um am kommenden Samstag um 16 Uhr in Maichingen wieder mit neuem Elan und mehr Spielfreude aufzulaufen. Vielleicht kam der Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt um sich wieder auf das Wesentliche zu fokussieren.


SGM Gechingen/Ostelsheim - SGM Bondorf/Gäufelden 1:4 (0:1)

SGM Bondorf/Gäufelden belohnt sich auch in seinem ersten Auswärtsspiel mit drei Punkten

Nachdem die A-Junioren der SGM am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen die SpVgg Holzgerlingen mit ihrem 4:1 Heimsieg für das erste Ausrufezeichen in der Bezirksstaffel gesorgt hatten, galt es, dieses Ergebnis beim heutigen Auswärtsspiel in Gechingen zu bestätigen. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem sich im Spielverlauf der Gast aus Bondorf ein leichtes spielerisches Übergewicht erarbeiten konnte. Jedoch dauerte es bis zur 36. Spielminute, bis sich die Gäste endlich belohnen durften. Der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Aliosman passte aus der eigenen Hälfte den Ball durch das Mittelfeld zum gut postierten Tim. Dieser legte den Ball uneigennützig quer zum freistehenden Jo, den Ball überlegt zur 1:0 Führung vorbei am Torspieler, im gegnerischen Tor unterbrachte. Mit dieser knappen Führung verabschiedeten sich die beiden Teams in die Pause. Nach der Pause kamen die Bondorfer Jungs mit frischem Elan aus der Pause, gewillt, gleich den Sack zuzumachen. In der 48. Spielminute lief ein Angriff über die rechte Offensivseite der Bondorfer bei dem im Verlauf Steven den Ball mustergültig dem mitgelaufenen Lukas D. auflegte, der eiskalt zur 2:0 Führung für die Gäste einnetzte. Als sich daraufhin eine gewisse Beruhigung nicht nur unter den Zuschauern, sondern auch bei der Mannschaft breitzumachen schien, nutzen die Gastgeber in der 55. Spielminute eine Unordnung in der Hintermannschaft der Gäste zum 1:2 Anschlusstreffer und machten die Partie zunächst wieder spannend. In der 61. Spielminute war es dann wieder Jo vorbehalten, den ursprünglichen zwei Tore Vorsprung wiederherzustellen. Jo nutze einen Fehler der gastgebenden Hintermannschaft aus, reagierte blitzschnell und gab dem gegnerischen Keeper mit seinem zweiten Treffer erneut das Nachsehen. Weitere 15 Zeigerumdrehungen später, in der 76. Spielminute sorgte Tim für das entscheidende 4:1. Lukas D. eroberte in der eigenen Hälfte den Ball, spielte im zentralen Mittelfeld den gut postierten Steven an, der den Ball mustergültig in den Lauf von Tim weiterleitete, der aus spitzem Winkel schlussendlich für die Entscheidung sorgte. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel konnten die Debütanten der SGM Bondorf/Gäufelden in der Bezirksstaffel die Tabellenspitze erobern, die es am kommenden Mittwoch um 18.30 Uhr beim Heimspiel gegen den VfL Herrenberg zu verteidigen gilt.


 

Unsere Partner:

Zum Seitenanfang